Ich will

Ich will mit dem Wind um die Wette rennen,
an vorlauten Worten den Mund mir verbrennen.
Ich nehme das Glück in die eigene Hand
und geh mit dem Kopf durch die härteste Wand.

Ich will gegen alle Ängste ansingen,
die Schneekönigin zum Schmelzen bringen.
Ich lasse mir goldenes Haupthaar einpflanzen
und werde mit falschen Prinzen tanzen.

Ich will mit der nackten Venus baden,
sie auf eine Reise zum Mars einladen.
Ich zieh in den Kampf und bezwinge den Drachen:
Schallend
werd‘ ich ihn niederlachen.

Ich will blonde Küsse ohne Bereuen,
mich einfach nur so meines Lebens freuen.
Ich klau mir das Pferd vom Goldenen Reiter,
und endet der Weg, reit‘ ich einfach weiter.

© Hans-Jörg  Große (2015)

Text als PDF: Download

Aus der Sammlung „Gerupftes Glück“ –  Download als PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.